3.3. Der Dialog Muster

Dieser GIMP-Dialog unterstützt Sie bei der Verwaltung und Auswahl von Mustern. Muster sind kleine Bildstücke, die wiederholend aneinander gereiht dazu dienen, größere Bereiche zu füllen.

Sie können Muster mit den Werkzeugen Füllen, Klonen sowie dem Befehl Mit Muster füllen verwenden. Weitere Informationen zu Mustern und Ihrer Verwendung finden Sie im Abschnitt 11, „Muster“.

Der Dialog wird dazu verwendet, Muster zu verwalten und auszuwählen. Das ausgewählte Muster wird dann in der Pinsel-, Muster- und Farbverlaufsübersicht des Werkzeugfensters angezeigt. Ein paar Dutzend mehr oder weniger zufällige Muster werden mit GIMP ausgeliefert, und Sie können ganz einfach neue, eigene Muster hinzufügen.

3.3.1. Dialogaufruf

Der Dialog Muster ist dockbar. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Abschnitt 2.3, „Docks und Dialoge“. Er kann auf verschiedene Arten aufgerufen werden:

Er kann auf verschiedene Arten aufgerufen werden:

  • From the Toolbox, by clicking on the pattern symbol in the Brush/Pattern/Gradient area (if you have checked the Show active brush, pattern and gradient option in the toolbox preferences).

  • indem Sie den Befehl FensterAndockbare DialogeMuster im Menü eines Bildfensters aufrufen;

  • Indem Sie in einem anderen Dialog den Befehl Reiter hinzufügenMuster im Menü unter dem Knopf auswählen.

  • aus den Werkzeugeinstellungen für das Klonwerkzeug, indem Sie auf den Knopf mit dem Muster-Bildsymbol klicken. In der sich dann öffnenden Rasteransicht klicken Sie auf das Fülleimer-Symbol rechts unten. Das funktioniert übrigens deshalb, weil das Klonwerkzeug in der Lage ist, mit Mustern zu malen.

3.3.2. Aufbau und Verwendung des Dialoges Muster

Raster- und Listendarstellung

Im Reitermenü des Dialoges können Sie die Darstellung zwischen als Liste anzeigen und als Raster anzeigen umschalten. In der Rasterdarstellung (welche die Standardeinstellung ist) werden die verschiedenen Muster in mehreren Zeilen und Spalten dargestellt. In der Listendarstellung hingegen wird jedes Muster als einzelner Eintrag in einer Liste dargestellt. Neben dem Muster wird dabei zusätzlich der Name des Musters sowie dessen Größe in Pixel angezeigt.

[Tipp] Tipp

Unabhängig von der tatsächlichen Größe des jeweiligen Musters werden in beiden Darstellungen alle Muster in der gleichen Größe angezeigt. Daher wird von allen Mustern, die eine bestimmte Größe überschreiten, nur ein Ausschnitt angezeigt. Um das Muster in voller Größe zu sehen, klicken Sie auf das Musters und halten für eine Sekunde die Maustaste gedrückt. Dies ist sehr hilfreich, um die Wirkung eines Musters richtig einschätzen zu können.

[Anmerkung] Anmerkung

Die Größe des Vorschaubildes, welches für jedes Muster angezeigt wird, können Sie im Reitermenü des Dialoges als Vorschaugröße einstellen.

Abbildung 15.39. Ansicht des Dialoges Muster

Ansicht des Dialoges Muster

Listendarstellung

Ansicht des Dialoges Muster

Rasterdarstellung


Rasterdarstellung

Am oberen Rand des Dialoges wird der Name und die Größe des aktiven Musters angezeigt. Dies ist das Muster, welches aktuell in den GIMP Malwerkzeugen verwendet wird, sofern dort nicht explizit ein anderes Muster ausgewählt ist.

Im zentralen Bereich des Dialoges werden alle in GIMP aktuell verfügbaren Muster angezeigt. Wenn Sie eines dieser Muster anklicken, wird es aktiviert. Das aktivierte Muster erkennen Sie innerhalb des Dialoges an seinem einem dünnen, schwarzen Rahmen.

Listendarstellung

In dieser Ansicht wird statt der Darstellung aller Muster in einer Gitterdarstellung für jedes Muster ein eigener Eintrag in einer Liste dargestellt. Dieser Eintrag enthält neben dem Muster selbst noch dessen Namen und Größe. Wenn Sie auf einen solchen Eintrag klicken, wird das entsprechende Muster, ebenso wie in der Rasterdarstellung, aktiviert.

Wenn Sie auf den Namen eines Musters doppelklicken, haben Sie die Möglichkeit, den Namen zu bearbeiten. Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte, dass Sie generell die mit GIMP ausgelieferten Muster nicht bearbeiten, folglich auch nicht umbenennen können. Dieses Verhalten gilt übrigens nicht nur für Muster, sondern auch für alle Pinselspitzen, Farbverläufe, Farbpaletten und so weiter, soweit diese mit GIMP ausgeliefert werden. Sie können jedoch jederzeit eine Kopie dieser Elemente anlegen und diese dann selbstverständlich auch beliebig bearbeiten.

Ansonsten unterscheidet sich die Listendarstellung in ihrer Funktionsweise nicht von der Rasterdarstellung.

Muster löschen

Mit diesem Knopf, welche Sie am unteren Rand des Dialoges finden, können Sie das aktuell ausgewählte Muster löschen. Dabei wird nicht nur das Muster selbst aus dem Dialog entfernt, sondern auch die Datei, die das Muster enthält, gelöscht. Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte, das Sie nur Muster löschen können, welche Sie selbst zu GIMP hinzugefügt haben, die mit GIMP ausgelieferten Muster können hingegen nicht gelöscht werden.

Muster neu laden

Indem Sie diesen Befehl durch Anklicken des Knopfs ausführen, werden die Muster neu geladen. Hierzu durchsucht GIMP den Ordner patters Ihres GIMP-Profiles sowie die anderen in GIMP als Ablageort für Muster eingestellten Ordner nach Dateien, die Muster enthalten. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie neue Muster als Datei erhalten oder speichern und diese noch nicht im Dialog angezeigt werden.

Muster als Bild öffnen

Wenn Sie auf diesen Knopf klicken, wird das aktive Muster in einem neuen Bildfenster geöffnet. Sie können es dann bearbeiten. Allerdings können Sie unter Umständen das Muster wegen fehlender Rechte nicht in einer .pat-Datei speichern (auch nicht unter anderem Namen).

3.3.3. Tagging

You can use tags to reorganize the patterns display. See Abschnitt 3.6, „Tagging“.

3.3.4. Das Kontextmenü

Im Kontextmenü dieses Dialoges finden Sie neben den schon beschriebenen Befehle noch Speicherort des Musters kopieren, welches den Pfad zur Datei des Musters in die Zwischenablage befördert.

3.3.5. Das Muster der Zwischenablage

Wenn Sie durch Kopieren oder Ausschneiden Bildteile in die Zwischenablage transferieren, werden diese in GIMP automatisch als Muster zur Verfügung gestellt. Sie finden das entsprechnende Muster als ersten Eintrag im Dialog, links oben in der Ecke. Der Inhalt der Zwischenablage und damit auch das Muster werden durch den Neustart von GIMP gelöscht.

Abbildung 15.40. Ein neues Muster aus der Zwischenablage

Ein neues Muster aus der Zwischenablage

[Anmerkung] Anmerkung

Sie können den das Muster für die Zwischenablage, ebenso wie alle sonstigen Inhalte der Zwischenablage auch, mittels BearbeitenEinfügen alsNeues Bild in ein neues Bild einfügen und damit natürlich auch ganz normal speichern.