3. Bildinhalt-bezogene Dialoge

3.1. Der Dialog VG/HG-Farbe

Abbildung 15.25. Ansicht des Dialoges VG/HG-Farbe

Ansicht des Dialoges VG/HG-Farbe

Der Dialog VG/HG-Farbe dient zur Einstellung von Vordergrund- (VG) und Hintergrundfarben (HG). Hierzu stehen Ihnen die verschiedenen Farbwähler GIMP, CMYK, Dreieck, Wasserfarbe und Schieberegler zur Verfügung. Außerdem können Sie mit Hilfe der Pipette eine Farbe durch Mausklick vom aktuellen Bildschirminhalt aufnehmen.

Der Dialog, der über den VG/HG-Farbwähler im Werkzeugfenster aufgerufen wird, unterscheidet sich etwas von dem, der über das Fenstermenü aufgerufen wird:

  • die Schieberegler sind permanent sichtbar, nicht nur, wenn sie über das Menü ausgewählt werden,

  • es gibt zwölf Farbschalter für die zuletzt ausgewählten Farben. Sie können eine Vorder- oder Hintergrundfarbe dann auch durch einen Klick auf einen dieser Schalter auswählen.

Der Dialog ist für Vordergrund- und Hintergrundfarbe gleich.

3.1.1. Dialogaufruf

Der Dialog Farben ist dockbar. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Abschnitt 2.3, „Docks und Dialoge“.

Er kann auf verschiedene Arten aufgerufen werden:

  • aus dem Bildmenü: FensterAndockbare DialogeFarben,

  • indem Sie in einem anderen Dialog den Befehl Reiter hinzufügenFarben im Menü unter dem Knopf auswählen;

  • indem Sie im Werkzeugfenster in die aktuelle Vorder- oder Hintergrundfarbe klicken;

Falls ein geöffnetes Dialogfenster Farben existiert (z.B. durch Lösen des entsprechenden Reiters), können Sie es aus dem Bildmenü heraus anheben: FensterFarben.

3.1.2. Aufbau und Verwendung des Dialoges VG/HG-Farbe

GIMP

Im Farbwähler GIMP (symbolisiert durch einen kleinen Wilber) finden Sie zum Einstellen der Farbe einen großen rechteckigen Bereich mit einem Fadenkreuz, rechts daneben ein Farbband sowie wiederum rechts vom Farbband eine Reihe von Knöpfen. Die Knöpfe H, S, V, R, G sowie B ermöglichen Ihnen die Auswahl der Komponente, die Sie im Farbstreifen einstellen können. Dabei stehen H, S und V für die Komponenten des HSV -Farbmodells und R, G und B für die des RGB -Farbmodells. Der rechteckige Bereich mit Fadenkreuz bildet dann die jeweils verbleibenden zwei Komponenten des Modells ab.

CMYK

Abbildung 15.26. CMYK

CMYK

Der Farbwähler CMYK (symbolisiert durch einen kleinen Drucker) ermöglicht Ihnen die Einstellung einer Farbe basierend auf den Komponenten C, M, Y und K des Farbmodells CMY, CMYK . Dabei erfolgt die Einstellung durch Schieberegler, jeweils im Bereich von 0% bis 100%.

Dreieck (HSV-Farbkreis)

Abbildung 15.27. Dreieck (HSV-Farbkreis)

Dreieck (HSV-Farbkreis)

Der Farbwähler Dreieck ist auch bekannt als HSV-Farbkreis und wird durch ein kleines Dreieck in einem farbigen Kreis symbolisiert. Wie der Name schon sagt, erfolgt die Einstellung einer Farbe bei diesem Farbwähler auf der Basis des HSV -Farbmodells. Hierzu wird der Farbton (H) als Ring angeordnet. Innerhalb des Ringes befindet sich ein Dreieck. In diesem wird in horizontaler Richtung die Helligkeit (V) und in vertikaler Richtung die Sättigung (S) abgebildet. Die Einstellung des Farbtones erfolgt durch Drehen des Dreiecks oder Verschieben des Punktes im Ring. Die Einstellung von Helligkeit und Sättigung erfolgt durch Verschieben des Punktes im Dreieck.

Wasserfarbe

Abbildung 15.28. Wasserfarbe (Farbwähler)

Wasserfarbe (Farbwähler)

Dieser Farbwähler wird durch einen Pinsel symbolisiert. Die Funktionsweise des Farbwählers ist ein bisschen anders als die der bisher vorgestellten Modelle. Das Prinzip besteht darin, die aktuelle Vordergrundfarbe durch Klicken in die rechteckige Farbpalette zu verändern. Wenn die aktuelle Vordergrundfarbe beispielsweise Weiß ist, so wird dieses durch einen Klick in den roten Farbbereich rötlich abgetönt. Mehrfaches Klicken verstärkt den Effekt. Mit dem Schieberegler, welcher sich rechts neben dem Farbbereich befindet, können Sie die Farbmenge einstellen, welche mit jedem Klick aufgenommen wird. Je weiter oben sich der Schieberegler befindet, um so mehr Farbe wird pro Klick aufgenommen.

Farbpalette

Abbildung 15.29. Farbpalette

Farbpalette

Dieser Farbwähler zeigt eine Liste aller Farben der aktuellen Palette an. Die Liste sieht etwa so aus wie die im Paletteneditor. Sie können GIMPs Vorder- oder Hintergrundfarbe durch Anklicken auswählen. Innerhalb der Liste der aktuellen Palettenfarben können Sie sich auch mit den Pfeiltasten bewegen.

Schieberegler

Abbildung 15.30. Schieberegler

Schieberegler

Dieser Farbwähler wird durch zwei kleine Schieberegler symbolisiert. Die Einstellung der Farben mit Hilfe dieses Farbwählers erfolgt über sechs Schieberegler, denen jeweils ein Eingabefeld angefügt ist. Die Schieberegler repräsentieren die Komponenten der Farbmodelle HSV und RGB .

Pipette

Mit diesem Farbwähler, welcher durch eine Pipette auf einem stilisierten Bildschirm symbolisiert wird, ist es möglich, Farben vom aktuellen Bildschirm aufzunehmen. Um eine Farbe außerhalb des GIMPs aufzunehmen, aktivieren Sie den Farbwähler durch einen Klick auf die Pipetten-Knopf und klicken Sie dann auf den Bildschirmbereich dessen Farbe Sie aufnehmen möchten.

HTML-Notation

Sie können eine Farbe in HTML-Notation als Hextriplet eingeben. Sie können auch CSS-Schlüsselwörter verwenden. Sowie Sie einen Buchstaben eingeben, erhalten Sie eine Liste der mit diesem Buchstaben beginnenden Farbnamen:

Abbildung 15.31. Beispiel für CSS-Schlüsselwörter

Beispiel für CSS-Schlüsselwörter

Ein Rechtsklick in das HTML-Eingabefeld öffnet ein Kontextmenü, mit dessen Hilfe Sie auch komplexe Notationen eingeben können. So können Sie über verschiedene Eingabemethoden ausländische Zeichen eingeben, und Sie haben die Möglichkeit, Unicode-Steuerzeichen eingeben zu können. Allerdings geht die Beschreibung über den Inhalt dieses Handbuchs hinaus. Siehe [UNICODE].

Abbildung 15.32. Das Kontextmenü der HTML-Eingabe

Das Kontextmenü der HTML-Eingabe

Der Dialog stellt Ihnen verschiedene Farbwähler zur Verfügung, um Ihnen die Auswahl der gewünschten Vorder- und Hintergrundfarbe so einfach wie möglich zu machen. Die Aktivierung der Farbwähler erfolgt über die sechs Knöpfe im oberen Bereich des Dialoges. Außerdem können Sie eine Farbe direkt in HTML- oder CSS-Notation eingeben. Die verschiedenen Möglichkeiten werden im folgenden detailliert beschrieben: