12.5. Rand ausblenden

12.5.1. Wirkungsweise

Abbildung 17.225. Anwendungsbeispiel für das Filter Rand ausblenden

Anwendungsbeispiel für das Filter Rand ausblenden

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter Rand ausblenden

Filter Rand ausblenden angewandt


Dieses Filter blendet den Rand eines Bildes aus. Der Bereich der Ausblendung ist ausgefranst und verschwommen, Breite und Farbe können frei gewählt werden. Optional können Sie einen Schatten hinzufügen.

12.5.2. Filteraufruf

Das Filter lässt sich über das Menü FilterDekorationRand ausblenden … im Bildfenster aufrufen.

12.5.3. Eigenschaften

Abbildung 17.226. Eigenschaften des Filters Rand ausblenden

Eigenschaften des Filters Rand ausblenden

Farbe

Ein Klick auf diesen Knopf öffnet den Farbauswahl-Dialog, wo Sie die Randfarbe festlegen können.

Randgröße

Hier können Sie die Randbreite in Pixeln einstellen. Größtmöglicher Wert ist 300 Pixel, unabhängig von Bildhöhe oder -breite.

Rand weichzeichnen

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, wird der Rand weichgezeichnet. Das nachfolgende Beispiel zeigt die Auswirkungen des Weichzeichnens:

Abbildung 17.227. Beispiel für Rand weichzeichnen

Beispiel für Rand weichzeichnen

Mit Weichzeichnen

Beispiel für Rand weichzeichnen

Ohne Weichzeichnen


Abbildung 17.228. Rand weichzeichnen in 16facher Vergrößerung

Rand weichzeichnen in 16facher Vergrößerung

Mit Weichzeichnen

Rand weichzeichnen in 16facher Vergrößerung

Ohne Weichzeichnen


Körnigkeit

Die Körnigkeit des Rands ist quasi die Größe der Pixelblöcke, die zufällig gestreut werden, um den Effekt eines verschwommenen, ausgefransten Randes zu erzeugen.

Abbildung 17.229. Beispiel für Körnigkeit (ohne Weichzeichnen)

Beispiel für Körnigkeit (ohne Weichzeichnen)

Körnigkeit 1 (Minimum)

Beispiel für Körnigkeit (ohne Weichzeichnen)

Körnigkeit 4 (Voreinstellung)

Beispiel für Körnigkeit (ohne Weichzeichnen)

Körnigkeit 16 (Maximum)


Schatten hinzufügen

Falls diese Eigenschaft aktiviert ist, erzeugt das Filter zusätzlich einen Schatten am Rand.

Abbildung 17.230. Beispiel für Schatten hinzufügen

Beispiel für Schatten hinzufügen

Mit Schatten, Intensität 100% (voreingestellte Intensität).

Beispiel für Schatten hinzufügen

Mit Schatten, Intensität 10%.

Beispiel für Schatten hinzufügen

Ohne Schatten (Voreinstellung)


Schattenintensität

Hier können Sie die Deckkraft des Schattens einstellen, falls Schatten hinzufügen aktiviert ist. Voreinstellung ist 100% (vollständig deckend).

Mit Kopie arbeiten

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, erzeugt das Filter ein neues Fenster mit einer Kopie des Bildes, auf der das Filter angewandt wurde. Das Originalbild bleibt unverändert.

Bild zusammenfügen

Falls diese Eigenschaft nicht aktiviert ist, bleiben die zusätzlichen Ebenen, die das Filter zur Erstellung des Rands und (falls nötig) des Schattens verwendet, erhalten. Voreinstellung ist, alle Ebenen zu vereinen.