11.6. GIMPressionist

11.6.1. Wirkungsweise

Abbildung 17.181. Anwendungsbeispiel für das Filter GIMPressionist

Anwendungsbeispiel für das Filter GIMPressionist

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter GIMPressionist

Filter GIMPressionist angewandt


The GIMPressionist filter is the king of Artistic filters. It can do what Cubism and Apply Canvas do and much more. It gives your image the look of a painting. All is going as if your image was painted again on a paper and with a brush you'd have chosen. It works on the active layer or selection.

11.6.2. Filteraufruf

You can find this filter via the image menu through FiltersArtisticGIMPressionist….

11.6.3. Eigenschaften

Abbildung 17.182. Eigenschaften des Filters GIMPressionist

Eigenschaften des Filters GIMPressionist

Das Dialogfenster besteht aus einem kleinen Vorschaubereich links, der permanent sichtbar ist, und den übrigen GIMPressionist-Eigenschaften, die wegen ihrer großen Anzahl in diversen Karteireitern organisiert sind.

11.6.3.1. Vorschau

Das Filter stellt Ihnen eine kleines Vorschaufenster zur Verfügung, in dem Sie die Wirkung der aktuellen Einstellungen der Filtereigenschaften ansehen können, ohne das Filter bereits direkt auf das Bild angewendet zu haben. Durch einen Klick auf die Schaltfläche Aktualisieren können Sie den Inhalt des Vorschaubereiches neu zeichnen. Über die Schaltfläche Zurücksetzen können Sie das Vorschaubild auf das Originalbild zurücksetzen.

11.6.3.2. Voreinstellungen

Abbildung 17.183. Eigenschaften (Voreinstellungen) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Voreinstellungen) für das Filter GIMPressionist

Das Filter GIMPressionist verfügt über eine Vielzahl von Eigenschaften. Wenn Sie die dafür möglichen Einstellungen miteinander kombinieren, erhalte Sie eine astronomische Anzahl von Möglichkeiten. Daher ist es wichtig, dass Sie, wenn Sie eine interessante Kombination gefunden haben, diese speichern können, um sie später genau so wieder anwenden zu können. Die gespeicherten Einstellungen stehen in einer Auswahlliste zur Verfügung.

Voreinstellungen

Einstellungen speichern

Mit dieser Schaltfläche können Sie die aktuellen Einstellungen des Filters unter einem frei wählbaren Namen speichern. Den Namen können Sie in das Eingabefeld links neben der Schaltfläche eintragen.

Anwenden

Mit dieser Schaltfläche können Sie die in der Auswahlliste aktivierte Einstellung laden.

Löschen

Mit dieser Schaltfläche können Sie eine gespeicherte Einstellung löschen. Bitte beachten Sie, dass Sie nur selbst gespeicherte Einstellungen löschen können.

Aktualisieren

Mit dieser Schaltfläche können Sie die Auswahlliste aktualisieren.

11.6.3.3. Papier

Abbildung 17.184. Eigenschaften (Papier) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Papier) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter finden Sie die Eigenschaften des Filters, welche die Oberfläche des Materials beschreiben, auf dem die Farbe aufgetragen wird.

Papier

Invertieren

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, wird der Höheneffekt der Oberflächenstruktur umgekehrt. Aus Vertiefungen werden Erhöhungen und umgekehrt.

Überlagern

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, wird die gewählte Oberflächenstruktur wie ein halbdurchsichtiges Papier über das Bild gelegt, ohne dass die Struktur auf das Bild übertragen wird.

Skalierung

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, wie die Oberflächentextur auf das Bild skaliert wird. Die Einstellung können Sie über einen Schieberegler oder das zugeordnete Eingabefeld im Bereich von 3,0% bis 150,0% vornehmen. Bei einer Einstellung von 100% wird das Muster in der Größe im Bild eingefügt, in der es auch in der Vorschau sichtbar ist.

Relief

Mit dieser Eigenschaft können Sie beeinflussen, wie stark die Struktur im Bild wirken soll. Die Einstellung können Sie mittels eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0,0 bis 100,0 vornehmen.

11.6.3.4. Pinsel

Abbildung 17.185. Eigenschaften (Pinsel) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Pinsel) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter finden Sie verschiedene Eigenschaften, mit denen Sie einstellen können, womit die Farbe aufgetragen wird. Pinsel ist da ein nicht ganz treffender Begriff, da die Möglichkeiten weit über die eines herkömmlichen Pinsels hinausgehen. Wie schon im Reiter Papier, steht Ihnen auch in diesem Bereich eine Auswahlliste zur Verfügung, welche verschieden Pinseltypen enthält und erweitert werden kann.

Pinsel

Gamma

Mit dieser Eigenschaft können Sie mittels eines Schiebereglers den Gammawert des Pinsels einstellen. Die Auswirkung der Einstellung können Sie im Vorschaufenster des Pinsels kontrollieren.

Auswählen

Sie können als Pinsel auch ein Bild verwenden. Hierzu finden Sie die aktuell geöffneten Bilder in einem Klappmenü. Große Bilder sind für diesen Zweck naturgemäß nicht so gut geeignet.

Wenn das aktuelle Bild aus mehreren Ebenen besteht, so bekommen Sie diese ebenfalls im Klappmenü zur Auswahl angeboten und können diese als Pinsel einstellen.

Über die Schaltfläche Speichern unter haben Sie die Möglichkeit, den ausgewählten Pinsel zu speichern. Hierzu öffnet sich nach Betätigung der Schaltfläche ein Dateiauswahldialog.

Seitenverhältnis

Mit dieser Eigenschaft können Sie das Verhältnis der Höhe zur Breite des Pinsels einstellen. Hierzu stehen Ihnen ein Schieberegler sowie ein Eingabefeld zur Verfügung. Die Einstellung kann im Bereich von -1,0 bis 1,0 vorgenommen werden. Eine Einstellung von -1,0 entspricht einer starken horizontalen Stauchung, 1,0 im Gegensatz dazu einer extremen vertikalen Stauchung. Die Auswirkung der aktuellen Einstellung können Sie im Vorschaufenster des Pinsels kontrollieren.

Relief

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Stärke einstellen, mit welcher die Pinselkonturen in das Bild eingebracht werden.

11.6.3.5. Ausrichtung

Abbildung 17.186. Eigenschaften (Ausrichtung) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Ausrichtung) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter können Sie die Ausrichtung der Pinselstriche beeinflussen, mit denen das Bild durch das Filter gemalt wird. Die einzelnen Pinselstriche werden nicht in immer der gleichen Richtung ausgeführt. Um verschiedene Effekte zu erzeugen, wird die Richtung variiert.

Ausrichtung

Richtungen

Mit dieser Eigenschaft wird die Anzahl der Pinselstriche eingestellt, die über jede Stelle des Bildes einwirken. Dabei wird jedesmal ein Pinselstrich in einer anderen Richtung aufgetragen. Die Anzahl können Sie unter Verwendung eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich 1 von bis 30 einstellen.

Startwinkel

Mit dieser Eigenschaft können Sie eine Hauptrichtung festlegen, in der die Pinselstriche ausgeführt werden sollen. Eine solche Richtung wird oftmals eingestellt, um den Eindruck von Bewegung im Bild zu erzeugen. Die Einstellung können Sie mit Hilfe eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0° bis 360° vornehmen.

Winkelgröße

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, innerhalb welchen Winkels die Orientierung der Pinselstriche variiert wird. Die Einstellung kann mittels eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0° bis 360° erfolgen.

Orientierung

Mit dieser Eigenschaft legen Sie fest, nach welchem Kriterium die Richtung der Pinselstriche bestimmt wird.

Wert

Die Richtung der Pinselstriche wird auf Basis der Helligkeitswerte ermittelt.

Radius

Die Richtung der Pinselstriche wird durch den Abstand des Pinselstrichs zum Bildzentrum bestimmt.

Zufällig

Die Richtung der Pinselstriche ist zufällig.

Radial

Die Pinselstriche werden vom Bildzentrum ausgehend nach außen gemalt.

Fließend

Diese Einstellung hat keinen direkten Einfluss auf die Richtung. Sie bewirkt ein Malen mit fließenden Pinselstrichen.

Farbton

Die Richtung der Pinselstriche wird durch die Farbwerte bestimmt.

Anpassend

Die Richtung der Pinselstriche wird durch die Ähnlichkeit des Pinsels und der entsprechenden Bildregion bestimmt.

Manuell

Bei dieser Einstellung können Sie über die Schaltfläche Bearbeiten den Ausrichtungs-Map-Editor öffnen und dort weitere Einstellungen vornehmen.

11.6.3.6. Größe

Abbildung 17.187. Eigenschaften (Größe) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Größe) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter können Sie alle Einstellungen vornehmen, welche die Größe des Pinsels beeinflussen.

Größe

Sie können Anzahl und Werte der Pinselgrößen festlegen:

Größen

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, wie viele verschiedene Pinselgrößen durch das Filter verwendet werden. Die Einstellung kann mit Hilfe eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 1 bis 30 vorgenommen werden.

Minimalgröße, Maximalgröße

Mit diesen beiden Eigenschaften legen Sie fest, in welchem Bereich die Größe der Pinsel variiert wird. Die Einstellungen erfolgen jeweils über Schieberegler oder die zugeordneten Eingabefelder im Bereich von 0 bis 360.

Größe

Mit dieser Eigenschaft legen Sie fest, auf Basis welchen Kriteriums die Größen der Pinselstriche variiert werden.

Wert

Der Helligkeitswert bestimmt die Größe des Pinsels.

Radius

Die Entfernung des Strichs zum Bildmittelpunkt bestimmt die Größe des Pinsels.

Zufällig

Der Zufall bestimmt die Größe des Pinsels.

Radial

Die Richtung zum Bildzentrum bestimmt die Pinselgröße.

Fließend

Diese Einstellung hat keinen direkten Einfluss auf die Größe. Sie bewirkt ein Malen mit fließenden Pinselstrichen.

Farbton

Der Farbwert der Region bestimmt die Größe des Pinsels.

Anpassend

Die Größe des Pinsels wird an die Bildgegebenheiten angepasst.

Manuell

Unter Verwendung der Schaltfläche Bearbeiten können Sie mit Hilfe des Größen-Map Editors weitere Einstellungen vornehmen.

11.6.3.7. Platzierung

Abbildung 17.188. Eigenschaften (Platzierung) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Platzierung) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter können Sie die Eigenschaften einstellen, die bestimmen, wie die Pinselstriche im Bild verteilt werden.

Platzierung

Platzierung

Die Platzierung der Pinselstriche kann nach zwei verschiedenen Methoden erfolgen:

Zufällig

In dieser Einstellung werden die Pinselstriche zufällig verteilt. Dies führt zu einer sehr realistischen Darstellung.

Gleichmäßig verteilt

Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden die Pinselstriche gleichmäßig im Bild verteilt.

Strichdichte

Mit dieser Eigenschaft legen Sie fest, wie dicht die Pinselstriche im Bild erscheinen. An den nicht durch einen Pinselstrich überdeckten Stellen scheint das Papier durch.

Zentriert

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, erfolgt die Platzierung der Pinselstriche um das Bildzentrum herum.

11.6.3.8. Farbe

Abbildung 17.189. Eigenschaften (Farbe) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Farbe) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter legen Sie fest, mit welcher Farbe die Pinselstriche ausgeführt werden.

Farbe

Farbe

Mit dieser Eigenschaft legen Sie fest, wie die Farbe bestimmt wird, mit der der Pinselstrich ausgeführt wird. Es stehen hierzu zwei Methoden zur Auswahl:

Mittelwert unter dem Pinsel

In dieser Einstellung wird die Farbe aus dem Mittelwert der Farbwerte im entsprechenden Bereich des Originalbildes bestimmt.

Mitte des Pinsels

Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird die Farbe aus der Mitte des betroffenen Bereiches im Originalbild bestimmt.

Farbrauschen

Mit dieser Eigenschaft können Sie bestimmen, wie homogen die Pinselstriche in farblicher Hinsicht sein werden. Die Einstellung können Sie über einen Schieberegler oder das zugeordnete Eingabefeld im Bereich von 0 bis 100 vornehmen.

11.6.3.9. Allgemein

Abbildung 17.190. Eigenschaften (Allgemein) für das Filter GIMPressionist

Eigenschaften (Allgemein) für das Filter GIMPressionist

In diesem Reiter können Sie einige allgemeine Eigenschaften des Filters einstellen.

Allgemein

Hintergrund
Original beibehalten

In dieser Einstellung wird das Originalbild als Hintergrund verwendet.

Von Papier

Wenn Sie diese Einstellung aktiviert haben, verwendet das Filter die Textur des ausgewählten Papiers als Hintergrund.

Einfarbig

In dieser Einstellung wird der Hintergrund einfarbig gestaltet. Die Farbe, welche hierzu verwendet wird, können Sie nach einem Klick auf die farbige Schaltfläche einstellen.

Transparent

Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden die Pinselstriche auf einen transparenten Hintergrund aufgebracht. Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung nur verfügbar ist, wenn das Bild über einen Alphakanal verfügt.

Kanten zeichnen

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, wird an den Rändern des Bildes eine schmale Kante gezeichnet.

Kachelbar

Wenn Sie diese Eigenschaft aktiviert haben, wird das Bild, welches das Filter malt, nahtlos aneinander passen. Sie können es jeweils oben und unten beziehungsweise links und rechts aneinander setzen, ohne dass die Bildkante sichtbar wird.

Schlagschatten

Wenn Sie diese Eigenschaft aktiviert haben, wird jeder Pinselstrich einen kleinen Schatten in das Bild werfen.

Ränder verdunkeln

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, wie stark die Ränder eines Pinselstrichs abgedunkelt werden. Die Einstellung können Sie mit einem Schieberegler oder dem zugeordneten Eingabefeld im Bereich von 0,0 bis 1,0 vornehmen. Ein hoher Wert führt zu dem Eindruck einer dicken Farbschicht.

Schattenstärke

Über einen Schieberegler oder das zugeordnete Eingabefeld können Sie im Bereich von 0,0 bis 99,0 die Dunkelheit des Schattens einstellen.

Schattentiefe

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, wie weit der Schlagschatten vom Objekt entfernt sein wird. Die Einstellung können Sie mit Hilfe eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0 bis 99 vornehmen.

Schattenweichheit

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, wie weich der verwendete Schlagschatten sein wird. Die Einstellung können Sie mit einem Schieberegler oder dem zugeordneten Eingabefeld im Bereich von 0 bis 99 vornehmen.

Abweichungsschwellwert

Mit dieser Eigenschaft können Sie den Schwellwert für die Abweichung der Anpassung einstellen. Die Einstellung kann im Bereich von 0,0 bis 1,0 unter Verwendung eines Schiebereglers oder Eingabefeldes vorgenommen werden.

11.6.4. Ausrichtungs-Map-Editor

11.6.4.1. Wirkungsweise

Der Ausrichtungs-Map-Editor ist Bestandteil des Filters GIMPressionist. Er dient Ihnen zur Einstellung der Richtung, in der die Pinselstriche ausgeführt werden, mit denen das Filter das Bild malt.

11.6.4.2. Eigenschaften

Abbildung 17.191. Eigenschaften des Dialoges Ausrichtungs-Map-Editor

Eigenschaften des Dialoges Ausrichtungs-Map-Editor

Sie können einen oder mehrere Vektoren verschiedener Richtungen und Stärken einsetzen, die dann auf den entsprechenden Bereich des Bildes wirken.

Vektoren

In diesem Bereich können Sie die Vektoren bearbeiten, welche die Richtung der Pinselstriche für diesen Bildbereich vorgeben. Die Vektoren werden als kleine Striche dargestellt, welche einen Ankerpunkt (weiß) und eine Stärke für eine bestimmte Richtung vorgeben. Die Stärke wird dabei durch die Länge des Vektors dargestellt. Der aktive Vektor wird rot dargestellt.

  • Durch Betätigen der Schaltfläche Hinzufügen können Sie neue Vektoren in der Mitte des Fensters einsetzen. Alternativ können Sie durch Klicken mit der Mittleren Maustaste neue Vektoren an einer beliebigen Stelle hinzufügen.

  • Durch einen Klick mit der Linken Maustaste wird der aktive Vektor an die Stelle des Bildes verschoben, welche Sie angeklickt haben.

  • Ein Klick mit der Rechten Maustaste legt die Richtung des aktuellen Vektors fest.

  • Mit den Schaltflächen << und >> können Sie den aktiven Vektor wechseln.

  • Wenn Sie die Schaltfläche Entfernen betätigen, wird der aktuelle Vektor gelöscht.

[Tipp] Tipp

Mit dem Schieberegler neben dem Vorschaubild können Sie die Helligkeit des Bildes einstellen. Dies kann sehr nützlich sein, wenn das Bild sehr hell ist und Sie die Vektoren sehr schlecht erkennen können.

Vorschau

In diesem Vorschaufenster werden für das gesamte Bild die aktuellen Richtungen der Pinselstriche angezeigt.

Typ

Sie haben mit dieser Eigenschaft die Möglichkeit zu bestimmen, wie aus den von Ihnen erzeugten Vektoren ein Vektorfeld erzeugt wird, welches für jeden Bereich des Bildes eine Richtung für die Pinselstriche enthält. Die verschiedenen Einstellungen haben sehr komplexe Wirkungsmechanismen, daher ist es am leichtesten, die verschiedenen Möglichkeiten auszuprobieren und in der Vorschau zu begutachten.

Voronoi

Ein Voronoi-Diagramm zerteilt eine Fläche mit n Hauptpunkten in n Polygone. Dabei hat jedes der Polygone einen Hauptpunkt und jeder Punkt des Polygons ist näher an diesem Hauptpunkt als an jedem anderen. Daher ist die Grenze für jedes Polygon die halbe Entfernung zwischen zwei Hauptpunkten. Die folgende Abbildung enthält ein Beispiel:

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, beeinflusst nur der Vektor, welcher einem bestimmten Punkt am nächsten ist, diesen Punkt.

Winkel

Mit dieser Eigenschaft legen Sie die Richtung des aktiven (also rot markierten) Vektors fest. Sie können Die Einstellung mit Hilfe eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0° bis 360° vornehmen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Richtung durch einen Klick mit der Rechten Maustaste festzulegen.

Winkelversatz

Mit dieser Eigenschaft haben Sie die Möglichkeit, die Richtung aller Vektoren zu verändern. Die Einstellung können Sie mit Hilfe eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0° bis 360° vornehmen. Eine Vergrößerung des Wertes führt zu einer Drehung im Uhrzeigersinn.

Stärke

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Stärke des Vektors einstellen. Durch seine Stärke beeinflusst der Vektor die ihn umgebenden Vektoren. Die Einstellung können Sie über einen Schieberegler oder mit Hilfe des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0,1 bis 5,0 vornehmen. In Abhängigkeit von seiner Stärke wird der Vektor mit verschiedenen Längen dargestellt.

Stärke Exp.

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Stärke aller Vektoren, und damit die Stärke aller Pinselstriche beeinflussen. Die Einstellung wird mit Hilfe eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0,1 bis 10,9 vorgenommen.

11.6.5. Größen-Map-Editor

11.6.5.1. Wirkungsweise

Der Größen-Map Editor ist Bestandteil des Filters GIMPressionist. Er dient Ihnen zur Einstellung der Größe, in der die Pinselstriche ausgeführt werden, mit denen das Filter das Bild malt.

11.6.5.2. Eigenschaften

Abbildung 17.192. Eigenschaften des Dialoges Größen-Map-Editor

Eigenschaften des Dialoges Größen-Map-Editor

Sie können einen oder mehrere Vektoren in verschiedenen Stärken hinzufügen. Diese wirken auf den entsprechenden Bereich des Bildes.

Sm-Vektoren

In diesem Bereich können Sie die Vektoren bearbeiten, welche die Größe der Pinselstriche für diesen Bildbereich vorgeben. Die Vektoren werden als kleine Kreuze dargestellt. Der aktive Vektor wird rot dargestellt. Durch Betätigen der Schaltfläche Hinzufügen können Sie neue Vektoren in der Mitte des Fensters einsetzen. Alternativ können Sie durch Klicken mit der Mittleren Maustaste neue Vektoren an einer beliebigen Stelle hinzufügen.

Durch einen Klick mit der Linken Maustaste wird der aktive Vektor an die Stelle des Bildes verschoben, welche Sie angeklickt haben.

Ein Klick mit der Rechten Maustaste hat keinerlei Auswirkungen.

Mit den Schaltflächen << und >> können Sie den aktiven Vektor wechseln.

Wenn Sie die Schaltfläche Entfernen betätigen, wird der aktuelle Vektor gelöscht.

[Tipp] Tipp

Mit dem Schieberegler neben dem Vorschaubild können Sie die Helligkeit des Bildes einstellen. Dies kann sehr nützlich sein, wenn das Bild sehr hell ist und Sie die Vektoren sehr schlecht erkennen können.

Vorschau

In diesem Vorschaufenster werden für das gesamte Bild die aktuellen Größen und Stärken der Pinselstriche angezeigt.

Größe

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Größe der Pinselstriche einstellen. Hierzu stehen Ihnen ein Schieberegler sowie ein Eingabefeld zur Verfügung. Der Wert kann zwischen 0,0 und 100,0 eingestellt werden.

Stärke

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Stärke des Vektors einstellen. Durch seine Stärke beeinflusst der Vektor die ihn umgebenden Vektoren. Die Einstellung können Sie über einen Schieberegler oder mit Hilfe des zugeordneten Eingabefeldes im Bereich von 0,1 bis 5,0 vornehmen.

Stärke Exp.

Mit dieser Eigenschaft können Sie den Exponent der Stärke einstellen. Hierzu stehen Ihnen ein Schieberegler sowie ein Eingabefeld zur Verfügung. Die Einstellung können Sie im Bereich von 0,1 bis 10,9 vornehmen.

Voronoi

Diese Eigenschaft wurde bereits für den Ausrichtungs-Map-Editor erläutert.