3.12. Einfügen als

Dieser Befehl fügt den Inhalt der Zwischenablage ein. Diese müssen Sie natürlich vorher mit »Kopieren« gefüllt haben, sonst erhalten Sie folgende Warnung:

Falls Sie irgendetwas in der Zwischenablage vergessen haben, werden Sie eine Überraschung erleben, denn dann wird dieser zufällige Inhalt eingefügt. Leider gibt es keine Möglichkeit, die Zwischenablage zu leeren.

Der Eintrag führt zu folgendem Untermenü:

Abbildung 16.16. Das Untermenü »Einfügen als«

Das Untermenü »Einfügen als«

3.12.1. Einfügen als neue Ebene

Dieser Befehl erzeugt eine neue Ebene im aktiven Bild und fügt den Inhalt der Zwischenablage dort ein. Falls die Daten keine rechteckige oder quadratische Fläche repräsentieren, werden die übrigen Regionen transparent, wenn sie innerhalb der Zeichenfläche liegen (ein Alphakanal wird automatisch angelegt). Natürlich müssen Sie vorher Ihre Auswahl ausgeschnitten oder kopiert haben, um diesen Befehl verwenden zu können.

3.12.1.1. Aufruf des Befehls

Dieser Befehl lässt sich aus dem Menü des Bildfensters aufrufen: BearbeitenEinfügen alsNeue Ebene.

3.12.2. Einfügen als neue Ebene

Mit diesem Befehl erstellen Sie eine neue Ebene im aktiven Bild und füllt den Inhalt der Zwischenablage an genau den Koordinaten ein, von denen der Inhalt ursprünglich kopiert wurde.

Dieses Funktionsmerkmal ist sowohl für die reguläre Zwischenablage als auch benannte Ablagen verfügbar.

3.12.2.1. Aufruf des Befehls

Dieser Befehl lässt sich aus dem Menü des Bildfensters aufrufen: BearbeitenEinfügen alsNeue Ebene an Ort und Stelle.

3.12.3. Als neues Bild einfügen

Jedes Bildobjekt, welches mit Als neues Bild einfügen aus der Zwischenablage eingefügt wird, bekommt ein eigenes Bildfenster. Falls die Daten keine rechteckige Fläche repräsentieren, werden die übrigen Regionen transparent (ein Alphakanal wird automatisch angelegt). Natürlich müssen Sie vorher Ihre Auswahl ausgeschnitten oder kopiert haben, um diesen Befehl verwenden zu können.

Dieser Befehl entspricht dem Aufruf von DateiErstellenAus Zwischenablage.

3.12.3.1. Aufruf des Befehls

Der Menüeintrag kann aus dem Bildfenster erreicht werden: BearbeitenEinfügen alsNeues Bild, oder mit der Tastenkombination Umschalt+Strg+V .

3.12.4. Als neuen Pinsel einfügen

Dieser Befehl öffnet ein Dialogfenster, in dem Sie den Namen des Pinsels festlegen können. Der Pinsel erscheint im Pinseldialog.

3.12.4.1. Eigenschaften

Abbildung 16.17. Das Dialogfenster »Neuer Pinsel«

Das Dialogfenster »Neuer Pinsel«

Pinselname

Das ist der Name, unter dem der Pinsel im »Pinseldialog« aufgeführt wird.

Dateiname

Der Pinsel wird unter diesem Namen (mit Erweiterung .gbr) in Ihrem persönlichen Ordner brushes gespeichert.

Abstand

Wenn Sie mit dem Pinsel eine Linie malen, werden tatsächlich in diesem Abstand Abdrücke aufgetragen. Falls diese Abdrücke dicht nebeneinander sind, der Abstand also sehr klein ist, erhalten Sie den Eindruck einer durchgehenden Linie.

3.12.4.2. Aufruf des Befehls
  • Der Menüeintrag kann aus dem Bildfenster erreicht werden: BearbeitenEinfügen alsNeuer Pinsel.

3.12.5. Als neues Muster einfügen

Dieser Befehl öffnet ein Dialogfenster, in dem Sie den Namen des Musters festlegen können. Das Muster ist im Musterdialog verfügbar.

3.12.5.1. Eigenschaften

Abbildung 16.18. Das Dialogfenster »Neues Muster«

Das Dialogfenster »Neues Muster«

Mustername

Dies ist der Name, unter dem das Muster im Musterdialog aufgeführt wird.

Dateiname

Unter diesem Namen wird das Muster (mit Erweiterung .pat) in Ihrem persönlichen Ordner patterns gespeichert.

3.12.5.2. Aufruf des Befehls

Der Menüeintrag kann aus dem Bildfenster erreicht werden: BearbeitenEinfügen alsNeues Muster ….