5.12. Zacken

5.12.1. Wirkungsweise

Abbildung 17.69. Anwendungsbeispiel für das Filter Zacken

Anwendungsbeispiel für das Filter Zacken

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter Zacken

Filter Zacken angewandt


Mit diesem Filter können Sie die aktive Ebene oder Auswahl wellenförmig verzerren.

5.12.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterVerzerrenZacken … im Bildfenster aufrufen.

5.12.3. Eigenschaften

Abbildung 17.70. Eigenschaften für das Filter Zacken

Eigenschaften für das Filter Zacken

Vorschau

In der Vorschau wird ein Ausschnitt des Bildes so dargestellt, als wäre das Filter mit den aktuellen Einstellungen auf das Bild angewendet worden. Tatsächlich angewendet wird das Filter nur dann, wenn Sie auf die Schaltfläche OK klicken.

Eigenschaften
Kantenglättung

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, werden die Kanten bei Anwendung des Filters geglättet. Damit können Sie das Erscheinungsbild des Effektes verbessern.

Kachelbarkeit erhalten

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, wird die Kachelbarkeit des Bildes durch das Filter nicht beeinflusst. Kachelbarkeit ist die Möglichkeit, ein Bild wiederholt aneinander zu fügen, ohne dass die Bildkanten sichtbar werden.

Orientierung

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, ob die Wellen im Bild Horizontal oder Vertikal verlaufen sollen.

Kanten

Da durch das Filter Pixel im Bild verschoben werden, kann es passieren, dass an den Bildkanten Pixel fehlen. Sie können mit dieser Eigenschaft festlegen, was in einem solchen Fall geschehen soll.

  • Mit der Einstellung Umfalten werden Pixel, die an einer Seite des Bildes hinausgeschoben werden, auf der gegenüberliegenden Seite wieder eingefügt.

  • Mit der Einstellung Verwischen werden die umliegenden Pixel verstreut, um die fehlenden Pixel zu ersetzen.

  • Mit der Einstellung Leer werden die fehlenden Pixel bei einer Ebene mit Transparenz (Alphakanal) durch transparente Pixel ergänzt. Hat die Ebene.keinen Alphakanal, werden diese Pixel durch schwarze Pixel ersetzt.

Wellentyp

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Form der Wellen einstellen.

  • Sägezahn

  • Sinus

Periode

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Wellenlänge im Bereich von 0 bis 200 Pixel über einen Schieberegler oder das zugeordnete Eingabefeld einstellen.

Amplitude

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Wellenhöhe mittels eines Schiebereglers oder des zugeordneten Eingabefeldes einstellen. Die Werte müssen zwischen 0 und 200 Pixel liegen.

Phasenverschiebung

Die Phasenverschiebung ist ein Winkel von 0°-360°, um den die Welle verschoben (verzögert) wird. Wenn Sie das Filter zweimal mit denselben Einstellungen. aber um 180° differierenden Phasenverschiebungen anwenden, erhalten Sie ein Bild, das dem ursprünglichen Bild sehr ähnelt.