5.7. Objektivfehler

5.7.1. Wirkungsweise

Abbildung 17.51. Anwendungsbeispiel für das Filter Objektivfehler

Anwendungsbeispiel für das Filter Objektivfehler

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter Objektivfehler

Filter Objektivfehler angewandt


Mit diesem Filter können die typische Verzerrungen simulieren oder korrigieren, die durch Objektivfehler auf Fotos erscheinen können.

5.7.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterVerzerrenObjektivfehler … im Bildfenster aufrufen.

5.7.3. Eigenschaften

Abbildung 17.52. Eigenschaften des Filters Objektivfehler

Eigenschaften des Filters Objektivfehler

Für die nachfolgend beschriebenen Eigenschaften (außer Vorschau natürlich) ist der zulässige Wertebereich -100,0 bis +100,0.

Vorschau

In der Vorschau wird ein Ausschnitt des Bildes so dargestellt, als wäre das Filter mit den aktuellen Einstellungen auf das Bild angewendet worden. Tatsächlich angewendet wird das Filter nur dann, wenn Sie auf die Schaltfläche OK klicken.

Bild

Der Grad der sphärischen Verzerrung. Positive Werte führen zu einem konvexen Bild, negative zu einem konkaven. Sie können sich diesen Effekt so vorstellen, als wäre das Bild auf der Innen- oder Außenfläche einer Kugel aufgetragen.

Abbildung 17.53. Beispiel für Eigenschaft Bild

Beispiel für Eigenschaft Bild

-100.0

Beispiel für Eigenschaft Bild

0.0

Beispiel für Eigenschaft Bild

+100.0


Kanten

Der Grad der zusätzlichen sphärischen Korrektur an den Bildkanten.

Abbildung 17.54. Beispiel für Eigenschaft Kanten (mit Bild = 50)

Beispiel für Eigenschaft Kanten (mit Bild = 50)

-60.0

Beispiel für Eigenschaft Kanten (mit Bild = 50)

0.0

Beispiel für Eigenschaft Kanten (mit Bild = 50)

+60.0


Vergrößern

Der Grad der Bildvergrößerung oder -verkleinerung, wie sie durch die hypothetischen Linsen verursacht wird.

Abbildung 17.55. Beispiel für Eigenschaft Vergrößern

Beispiel für Eigenschaft Vergrößern

-100.0

Beispiel für Eigenschaft Vergrößern

0.0

Beispiel für Eigenschaft Vergrößern

+100.0


Vignettierung

Der Grad der Vignettierung: die Helligkeit wird durch die Linsenkrümmung verringert oder erhöht, wenn das Licht unterschiedlich absorbiert wird.

Um einen sichtbaren Effekt zu erzielen, muß die Eigenschaft Bild oder Kanten ungleich Null sein.

Abbildung 17.56. Beispiel für Eigenschaft Vignettierung

Beispiel für Eigenschaft Vignettierung

-25.0

Beispiel für Eigenschaft Vignettierung

0.0

Beispiel für Eigenschaft Vignettierung

+25.0


X-Verschiebung, Y-Verschiebung

Diese beiden Eigenschaften geben die Verschiebung an, wie sie durch Linsen erzeugt werden, die nicht exakt zentriert sind.

Genau wie bei der vorigen Eigenschaft muß die Eigenschaft Bild oder Kanten ungleich Null sein, um einen sichtbaren Effekt zu erzielen.

Abbildung 17.57. Beispiel für Eigenschaft X-Verschiebung (mit Bild = 70)

Beispiel für Eigenschaft X-Verschiebung (mit Bild = 70)

-100.0

Beispiel für Eigenschaft X-Verschiebung (mit Bild = 70)

0.0

Beispiel für Eigenschaft X-Verschiebung (mit Bild = 70)

+100.0