4.9. Flecken entfernen

4.9.1. Wirkungsweise

Dieses Filter können Sie benutzen, um kleine Schadstellen im Bild wie Staub oder Kratzer auf einem gescannten Bild zu entfernen. Es hilft auch gegen Moiré-Effekte, wie sie beim Scannen gedruckter Vorlagen auftreten können. Es sei Ihnen empfohlen, die betroffenen Stellen auszuwählen, bevor Sie das Filter anwenden, um unerwünschte Änderungen in anderen Bildbereichen zu verhindern. Das Filter ersetzt jedes Pixel mit dem Mittelwert der Pixel innerhalb des angegebenen Bereichs.

4.9.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterVerbessernFlecken entfernen … im Bildfenster aufrufen.

4.9.3. Eigenschaften

Abbildung 17.39. Eigenschaften für das Filter »Flecken entfernen«

Eigenschaften für das Filter »Flecken entfernen«

Vorschau

Legt fest, ob die Auswirkungen der Einstellungen unmittelbar in einer Vorschau dargestellt werden.

Median
Anpassend

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, wird der Radius an den Inhalt des Bildes oder der Auswahl unter Verwendung eines Histogramms angepasst. Der tatsächlich angewendete Radius wird dabei stets kleiner oder gleich dem angegebenen Radius sein.

Rekursiv

Das Einschalten dieser Eigenschaft bewirkt eine mehrfache Ausführung des Filters, was dessen Wirkung verstärkt.

Radius

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Größe des Fensters einstellen, den das Filter zur Berechnung verwendet. Die Einstellung kann im Wertebereich von 1 (3x3 Pixel) bis 20 (41x41 Pixel) liegen. Das Fenster bewegt sich über das Bild und glättet die Farben, sodass Fehler bereinigt werden.

Schwellwert Schwarz

Hiermit legen Sie fest, dass nur Pixel entfernt werden, die heller sind als der im Histogramm angegebene Schwellwert (-1 bis 255).x

Schwellwert Weiß

Hiermit legen Sie fest, dass nur Pixel entfernt werden, die dunkler sind als der im Histogramm angegebene Schwellwert (0 bis 256).