11. Das Menü »Fenster«

Mit den Befehlen in diesem Menü können Sie die verschiedenen Fenster in GIMP verwalten:

Der Name des Menüs »Fenster« lässt sich nur unzureichend auf den neuen Einzelfenstermodus abbilden. Dennoch beziehen sich dessen Funktionen auf sowohl Mehrfenster- als auch Einzelfenstermodus. Dessen Ansicht kann variieren, abhängig davon, ob und wie Bilder und Docks präsent sind:

Abbildung 16.259. Inhalt des Menüs »Fenster«

Inhalt des Menüs »Fenster«

Ohne geöffnete Bilder

Inhalt des Menüs »Fenster«

Mit geöffneten Bildern


  1. Kürzlich geschlossene Docks: Dieser Befehl öffnet eine Liste mit Docks, die Sie zuletzt geschlossen haben. Sie können jedes Dock durch einen Klick auf seinen Namen wieder öffnen. Losgelöste Fenster sind dadurch nicht betroffen.

    Weitere Informationen zu Docks finden Sie in Dialoge und Docks.

  2. Andockbare Dialoge: Dieser Befehl öffnet die Liste andockbarer Dialoge. Bitte lesen Sie dazu auch Abschnitt 2.3, „Docks und Dialoge“.

  3. Toolbox: clicking on this command or using the Ctrl+B shortcut, raises the toolbox usually together with the tool options dock. Note that in single-window mode this usually doesn't have any effect since the toolbox is part of the main window.

  4. Die Liste offener Bildfenster: Durch Klicken auf einen Bildnamen oder Drücken der Tastenkombination Alt+Nummer des Bildes wird das Bild aktiviert.

  5. The list of open docks: in this list, docks are named with the name of the active dialog in this dock. Clicking on a dock name raises this dock. Note that in single-window mode only docks that are not part of the main window will be shown here.

  6. Hide Docks (Tab): this command hides all docks (usually to the left and right of the image), leaving the image window alone. The command status is kept on quitting GIMP and will be in the same state when GIMP starts.

  7. Einzelfenster-Modus: Wenn aktiviert, ist GIMP in einem Einzelfenster-Modus. Bitte lesen Sie dazu auch Einzelfenster-Modus.