2.2. Rechteckige Auswahl

Abbildung 14.10. Die »Rechteckige Auswahl« im Werkzeugfenster

Die »Rechteckige Auswahl« im Werkzeugfenster

Die rechteckige Auswahl ist das einfachste und gleichzeitig wohl das am häufigsten verwendete Auswahlwerkzeug. Es ermöglicht Ihnen die Erstellung einer Auswahl aus einer rechteckigen Region eines Bildes oder der aktuellen Ebene. Um weitere Informationen zu erhalten, lesen Sie das Kapitel über das GIMP-Konzept der Auswahl oder das über die Allgemeinen Eigenschaften von Auswahlwerkzeugen.

Dieses Werkzeug wird auch für das Zeichnen von rechteckigen Flächen verwendet. Hierzu erstellen Sie zunächst eine rechteckige Auswahl und füllen diese dann mit Hilfe des Fülleimer-Werkzeuges. Um einen rechteckigen Rahmen zu erzeugen, ist die einfachste und flexibelste Vorgehensweise die Erstellung einer rechteckigen Auswahl, welche dann umrandet wird.

2.2.1. Werkzeugaufruf

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, das Werkzeug »Rechteckige Auswahl« zu aktivieren:

  • über das Menü WerkzeugeAuswahlwerkzeugeRechteckige Auswahl im Bildfenster,

  • mit einem Mausklick auf das Symbol im Werkzeugfenster,

  • über das Tastenkürzel R.

2.2.2. Zusatztasten

[Anmerkung] Anmerkung

Es gibt eine ganze Reihe von Tastenkombinationen, welche für alle Auswahlwerkzeuge in der gleichen Art und Weise funktionieren. Diese sind im Kapitel Abschnitt 2.1, „Allgemeine Eigenschaften“ beschrieben. Im Folgenden sind lediglich die speziellen Tastenkombinationen für dieses Werkzeug aufgeführt.

Strg

Drücken der Taste Strg, nachdem Sie mit dem Erstellen einer Auswahl begonnen haben, bewirkt, dass das Startpixel als Mittelpunkt der neuen Auswahl benutzt wird und nicht als Ecke. Wenn Sie die Taste Strg drücken, bevor Sie beginnen, die Auswahl zu erstellen, wird der Auswahlmodus auf »Subtrahieren« gestellt. Der Mauszeiger sieht dann so aus: .

Umschalt

Durch Drücken der Umschalt-Taste, bevor Sie die Auswahl erstellen, wird der Auswahlmodus auf »Hinzufügen« eingestellt, die neue Auswahl also zu einer eventuell bestehenden Auswahl hinzugefügt. Der Mauszeiger hat folgende Form: .

Drücken Sie die Umschalt-Taste, nachdem Sie begonnen haben, die Auswahl zu erstellen, aber bevor Sie die Maustaste losgelassen haben, wird die Eigenschaft Fest umgeschaltet. Bei der ersten Auswahl bewirkt dies, dass die Auswahl quadratisch wird. Weitere Auswahlen werden – bei der Standardeinstellung Seitenverhältnis – das Seitenverhältnis wie bei der vorigen Auswahl festlegen.

Strg+Umschalt

Das Drücken von Strg+Umschalt führt zu einer quadratischen Auswahl, wobei das Startpixel als Mittelpunkt der neuen Auswahl verwendet wird. Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie diese Tasten vor der Erstellung der neuen Auswahl drücken, der Auswahlmodus auf »Überschneiden« gestellt wird, zu erkennen an der Form des Mauszeigers: .

2.2.3. Das Werkzeug modifizieren

Abbildung 14.11. Beispiel für rechteckige Auswahl.

Beispiel für rechteckige Auswahl.

Wenn das Werkzeug benutzt wird, sieht der Mauszeiger, solange er sich im Bildfenster befindet, so aus: . Mit Klicken und Ziehen können Sie dann eine rechteckige (oder quadratische) Auswahl erstellen. Wenn Sie die Maustaste loslassen, zeigt eine gestrichelte Linie (die »marschierenden Ameisen«) den Umriss der Auswahl an. Sie müssen die Auswahl nicht auf Anhieb sorgfältig ausrichten, da Sie sie anschließend sehr leicht ganz präzise anpassen können.

Wenn Sie nun den Mauszeiger im Bildfenster bewegen, ändert sich das Aussehen des Mauszeigers und das der Auswahl:

- Außerhalb der Auswahl sieht der Mauszeiger aus wie oben gezeigt. Sie können jetzt eine neue Auswahl erstellen, die aber die bisherige ersetzt, wenn Sie keinen entsprechend anderen Modus aktiviert haben, so wie oben beschrieben.

- Innerhalb der Auswahl ändert sich das Aussehen des Mauszeigers, wenn er die sensiblen rechteckigen Bereiche am Rand der Auswahl überquert. Diese Griffbereiche werden dann als solche sichtbar und erlauben es Ihnen, die Größe der Auswahl zu verändern. In den Eckbereichen verändert sich der Mauszeiger je nach Kontext. Beispielsweise sieht er in unteren rechten Ecke so aus: . Wenn Sie innerhalb dieser Bereiche klicken und ziehen, können Sie die Auswahl in zwei Richtungen vergrößern oder verkleinern. In den mittleren Randbereichen, oben, unten oder seitlich, ändert der Mauszeiger ebenfalls sein Aussehen entsprechend der möglichen Richtung. Zum Beispiel sieht der Mauszeiger, wenn er sich im mittleren rechten Randbereich befindet, so aus: . Durch Klicken und Ziehen an einer ausgewählten Seite wird die Auswahl dort vergrößert oder verkleinert.

- Im inneren Bereich der Auswahl nimmt der Mauszeiger das übliche Aussehen beim Verschieben an: . Sie können dann die gesamte Auswahl durch Klicken und Ziehen verschieben.

Falls Sie die Eigenschaft Hervorheben aktiviert haben, ist das Arbeiten sehr viel einfacher, da die Bereiche außerhalb der Auswahl abgedunkelt werden und so die Auswahl selbst hervorgehoben erscheint.

[Tipp] Tipp

Wenn Sie die Pfeiltasten benutzen, können Sie die Auswahl pixelweise bewegen oder modifizieren. In Kombination mit der Umschalt-Taste bewegen Sie sie in 25-Pixel-Schritten.

Abbildung 14.12. Sensible Bereiche der Auswahl

Sensible Bereiche der Auswahl

Alle möglichen Mauszeiger: Funktion und Aussehen abhängig von der Position innerhalb oder außerhalb der Auswahl.


Nachdem Sie die Auswahl erstellt und modifiziert haben, müssen Sie diesen Bearbeitungsmodus verlassen (und Ihre Änderungen bestätigen). Das machen Sie, indem Sie einmal innerhalb der Auswahl klicken oder die Eingabe-Taste (Enter) drücken. Oder Sie arbeiten mit einem anderen als einem Auswahlwerkzeug weiter, indem Sie beispielsweise die Auswahl füllen oder bemalen.

2.2.4. Werkzeugeigenschaften

Abbildung 14.13. Die Werkzeugeinstellungen für die »Rechteckige Auswahl«

Die Werkzeugeinstellungen für die »Rechteckige Auswahl«

Normalerweise werden die aktuellen Einstellungen eines Werkzeugs unterhalb des Werkzeugkastens angezeigt, sobald Sie ein Werkzeug aktivieren. Falls das nicht der Fall ist, können Sie sie jederzeit über FensterAndockbare DialogeWerkzeugeinstellungen im Bildfenster aktivieren.

[Anmerkung] Anmerkung

Schauen sie bitte unter Auswahlwerkzeuge nach, falls Sie Hilfe zu den allgemeinen Eigenschaften der Auswahlwerkzeuge benötigen.

Modus; Kanten glätten; Kanten ausblenden

Allgemeine Auswahleigenschaften.

Abgerundete Ecken

Wenn Sie diese Eigenschaft einschalten, wird ein Schieberegler eingeblendet. Mit diesem können Sie den Radius einstellen, in dem die Ecken der Auswahl abgerundet werden.

Aus der Mitte aufziehen

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, wird der Punkt, an dem die Auswahl durch Drücken der Maustaste gestartet wird, als Mittelpunkt des ausgewählten Bereiches verwendet.

Fest

Mit diesem Menü können Sie definieren, nach welchen Regeln die Größe der Auswahl beschränkt wird.

Seitenverhältnis

Diese Einstellung erlaubt Ihnen, das Verhältnis von Höhe zu Breite eingeben zu können, welches bei der Erstellung der Auswahl konstant gehalten wird. Die Voreinstellung dafür ist 1:1 (also quadratisch), welche jedoch geändert werden kann. Mit den kleinen Hoch- und Querformat-Symbolen können Sie das Seitenverhältnis umkehren.

Breite

Mit dieser Auswahl können Sie eine feste Breite für die Auswahl eingeben.

Höhe

Mit dieser Auswahl können Sie eine feste Höhe für die Auswahl eingeben.

Größe

Mit dieser Auswahl können Sie eine feste Höhe und Breite für die Auswahl eingeben.

Position

Mit Hilfe dieser zwei Eingabefelder werden die aktuellen horizontalen und vertikalen Koordinaten der oberen linken Ecke der Auswahl angezeigt. Sie können die angezeigten Werte auch verändern und damit die Auswahlposition genau einstellen.

Größe

Mit Hilfe dieser zwei Eingabefelder werden die aktuelle Breite und Höhe der Auswahl angezeigt. Sie können die angezeigten Werte auch verändern und damit Breite und Höhe der Auswahl genau einstellen.

Hervorheben

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, wird das Bild von einer halbtransparenten, dunklen Maske überdeckt, außer an den Stellen, welche innerhalb der Auswahl liegen. Damit wird die Erstellung einer Auswahl nach visuellen Gesichtspunkten sehr erleichtert.

Hilfslinien

In diesem Menü können Sie die Art der Hilfslinien auswählen, die beim Erstellen der Auswahl angezeigt werden, unter Berücksichtigung der Gestaltungsregeln für die Fotografie.

Sechs Optionen sind verfügbar:

  • Keine Hilfslinien

  • Mittellinien

  • Drittelregel

  • Fünftelregel

  • Goldener Schnitt

  • Diagonale Linien

Automatisch schrumpfen

Diese Einstellung wird aktiv, wenn eine rechteckige Auswahl getätigt wurde. Wenn der Knopf Automatisch schrumpfen aktiviert ist, wird die nächste erstellte Auswahl automatisch auf die räumlich nächste in der Bildebene befindliche rechteckige Form verkleinert. Der Algorithmus, welcher diese Form erkennt, ist »intelligent«, was in diesem Fall bedeutet, dass gelegentlich erstaunlich raffinierte Ergebnisse erzeugt werden. Manchmal jedoch auch überraschend sonderbare. Sofern jedoch der Bereich, den Sie auswählen wollen, von einer gleichmäßigen Farbe umgeben ist, wird das Ergebnis Ihren Erwartungen entsprechen. Beachten Sie, dass die Form der entstehenden Auswahl nicht zwangsläufig der von Ihnen gezeichneten entsprechen muss.

Abbildung 14.14. Beispiel für »Automatisch schrumpfen«

Beispiel für »Automatisch schrumpfen«

Ein Bild mit zwei ausgewählten, abgetrennten Elementen

Beispiel für »Automatisch schrumpfen«

»Auswahl schrumpfen« angewandt


Vereinigung mitschrumpfen

Wenn zusätzlich die Eigenschaft Vereinigung prüfen eingeschaltet ist, wird die Funktion nicht auf Basis der Pixel in der aktiven Ebene berechnet, sondern vielmehr auf der Basis der aktuellen Darstellung des Bildes, also aller momentan sichtbaren Ebenen. Für weiterführende Informationen lesen Sie den Glossareintrag Vereinigung prüfen.