Kapitel 4. Hängen geblieben?

Inhaltsverzeichnis

1. Problemlösungen
1.1. Hängen geblieben!
1.2. Die Hauptgründe, weshalb GIMP scheinbar »einfriert«

1. Problemlösungen

1.1. Hängen geblieben!

Okay, Sie hängen fest. Sie probieren eines der Werkzeuge an einem Bild aus, und nichts passiert - und was auch immer Sie versuchen, nichts geht mehr. Jetzt wissen Sie weder ein noch aus. Wie kommen Sie nun weiter? Sollten Sie jetzt tatsächlich das Programm »abschießen« müssen und Ihre gesamte Arbeit verlieren?

Nein, warten Sie noch einen Moment! Das passiert selbst erfahrenen GIMP-Benutzern gelegentlich, und meistens ist die Ursache gar nicht schwer zu finden und zu beseitigen, wenn Sie nur wissen, wo Sie nachschauen müssen. Gehen Sie einfach die nachfolgende kleine Checkliste durch, um sich aus dieser misslichen Lage zu befreien.

1.2. Die Hauptgründe, weshalb GIMP scheinbar »einfriert«

1.2.1. Es existiert eine schwebende Auswahl

Abbildung 4.1. Der Ebenendialog mit einer schwebenden Auswahl.

Der Ebenendialog mit einer schwebenden Auswahl.

Falls eine schwebende Auswahl existiert, sind nur die Funktionen aktiviert, mit denen sich schwebende Auswahlen manipulieren lassen. Schauen Sie in den Ebenendialog (vergewissern Sie sich, dass er Ihnen die Ebenen des aktuellen Bildes anzeigt) und prüfen Sie, ob die oberste Ebene Schwebende Auswahl heißt.

How to solve: Either anchor the floating selection, or convert it into an ordinary (non-floating) layer. If you need help on how to do this, see Floating Selections .

1.2.2. Die Auswahl ist nicht sichtbar

Abbildung 4.2. Problem mit der Sichtbarkeit der Auswahl

Problem mit der Sichtbarkeit der Auswahl

Ist im Ansicht-Menü Auswahl anzeigen aktiviert?


Sollten Sie keine Auswahl sehen, überprüfen Sie die Option Auswahl anzeigen im Ansicht-Menü. Manchmal ist es nützlich, die »laufenden Ameisen«, die eine Auswahl markieren, nicht anzuzeigen, vor allem, wenn diese wichtige Bestandteile des Bildes verdecken. Leider vergisst man gelegentlich, das auch wieder rückgängig zu machen.

Falls jetzt nicht die Alarmglocken läuten, war dies auch nicht das Problem, ansonsten wissen Sie nun, was zu tun ist: aktivieren Sie einfach AnsichtAuswahl anzeigen.

1.2.3. Sie arbeiten außerhalb einer Auswahl

Abbildung 4.3. Problem mit »Alles ausgewählt«

Problem mit »Alles ausgewählt«

Klicken Sie auf AuswahlAlles im Bildmenü um sicherzugehen, dass Sie in der Auswahl arbeiten.


Probleme mit Auswahlen können vielseitiger Natur sein. Wenn Sie nicht sicher sind, was mit der Auswahl passiert ist oder wie groß die Auswahl ist, entfernen Sie sie und fangen nochmals neu an.

1.2.4. Die Zeichenfläche ist nicht sichtbar

Abbildung 4.4. Unsichtbarkeit von Ebenen beheben

Unsichtbarkeit von Ebenen beheben

Der Ebenendialog mit ausgeschalteter Sichtbarkeit der aktiven Ebene.


Wie im Ebenendialog beschrieben, müssen Sie in den Bereich der Sichtbarkeit klicken, um die Ebene wieder sichtbar zu machen.

Lösung: Falls die fragliche Ebene nicht aktiviert ist, klicken Sie sie im Ebenendialog an, um sie zu aktivieren. (Falls gar keine Ebene aktiviert ist, ist die aktive Zeichenfläche vielleicht ein Kanal - schauen Sie in den Kanaldialog.) Falls das Augensymbol nicht zu sehen ist, klicken Sie im Ebenendialog auf die freie Fläche links von der Ebene, um die Ebene sichtbar zu machen (siehe Ebenendialog).

1.2.5. Die Zeichenfläche ist transparent

Abbildung 4.5. Problem mit der Ebenentransparenz

Problem mit der Ebenentransparenz

Der Ebenendialog, der eine Ebene ohne Deckkraft zeigt.


Die Deckkraft der Ebene wurde auf 0 gestellt. Damit ist die Ebene vollkommen transparent und nicht mehr sichtbar.

Lösung: Wie im Ebenendialog beschrieben, können Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, um die Deckkraft zu erhöhen.

1.2.6. Sie können nicht außerhalb der Ebene zeichnen

Ebenen müssen in GIMP nicht die gleichen Dimensionen wie das eigentliche Bild haben. Sie können kleiner oder auch größer sein. Wenn Sie versuchen, außerhalb der Ebene zu zeichnen, passiert gar nichts. Das können Sie überprüfen, indem Sie es außerhalb der gelb-schwarzen Umrandung, die eine Ebene kennzeichnet, ausprobieren.

Wenn die Ebene zu klein ist, muss sie vergrößert werden. Die Funktionen dafür befinden sich am unteren Ende des Ebenenmenüs: Ebenengröße, Ebene auf Bildgröße, Ebene skalieren.

1.2.7. Das Bild befindet sich im indizierten Farbmodus.

GIMP kann drei verschiedene Farbmodi verwalten: RGB(A), Indiziert und Graustufen. Der indizierte Farbmodus benutzt eine Farbtabelle, um die verwendeten Farben im Bild zu speichern. Die Farbpipette jedoch setzt Farben aus dem RGB-Farbraum. Versuchen sie nun, mit einer Farbe, die nicht in der Farbtabelle verzeichnet ist, auf dem Bild zu malen, werden sie unerwünschte Effekte erhalten. Entweder Sie zeichnen mit einer nicht gewünschten Farbe oder Sie sehen keine Veränderungen.

Benutzen Sie, um das Bild zu verändern, immer den RGB-Modus. Sie können den Farbmodus mittels des Modus-Dialoges wechseln.

1.2.8. Radierer und Pinsel funktionieren nicht mehr

Sie haben den Zwischenablage-Pinsel ausgewählt, die Zwischenablage ist aber leer.

Abbildung 4.6. Leerer Zwischenablage-Pinsel

Leerer Zwischenablage-Pinsel