5.5. Objektivfehler

5.5.1. Wirkungsweise

Abbildung 17.53. Anwendungsbeispiel für das Filter »Objektivfehler«

Anwendungsbeispiel für das Filter »Objektivfehler«

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter »Objektivfehler«

Filter »Objektivfehler« angewandt


Mit diesem Filter können die typische Verzerrungen simulieren oder korrigieren, die durch Objektivfehler auf Fotos erscheinen können.

5.5.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterVerzerrenObjektivfehler … im Bildfenster aufrufen.

5.5.3. Eigenschaften

Abbildung 17.54. Eigenschaften des Filters »Objektivfehler«

Eigenschaften des Filters »Objektivfehler«

Für die nachfolgend beschriebenen Eigenschaften ist der zulässige Wertebereich -100,0 bis +100,0.

Presets, Preview, Split view
[Anmerkung] Anmerkung

These options are described in Abschnitt 2, „Gemeinsame Funktionsmerkmale“.

Hauptteil

Der Grad der sphärischen Verzerrung. Positive Werte führen zu einem konvexen Bild, negative zu einem konkaven. Sie können sich diesen Effekt so vorstellen, als wäre das Bild auf der Innen- oder Außenfläche einer Kugel aufgetragen.

Abbildung 17.55. Beispiel für Eigenschaft »Hauptteil«

Beispiel für Eigenschaft »Hauptteil«

-100,0

Beispiel für Eigenschaft »Hauptteil«

0,0

Beispiel für Eigenschaft »Hauptteil«

+100,0


Kante

Der Grad der zusätzlichen sphärischen Korrektur an den Bildkanten.

Abbildung 17.56. Beispiel für Eigenschaft »Kante« (mit »Hauptteil« = 50,0)

Beispiel für Eigenschaft »Kante« (mit »Hauptteil« = 50,0)

-60,0

Beispiel für Eigenschaft »Kante« (mit »Hauptteil« = 50,0)

0,0

Beispiel für Eigenschaft »Kante« (mit »Hauptteil« = 50,0)

+60,0


Vergrößern

Der Grad der Bildvergrößerung oder -verkleinerung, wie sie durch die hypothetischen Linsen verursacht wird.

Abbildung 17.57. Beispiel für Eigenschaft »Vergrößern«

Beispiel für Eigenschaft »Vergrößern«

-100,0

Beispiel für Eigenschaft »Vergrößern«

0,0

Beispiel für Eigenschaft »Vergrößern«

+100,0


Aufhellen

Der Grad der »Aufhellung«: Die Helligkeit wird durch die Linsenkrümmung verringert oder erhöht, wenn das Licht unterschiedlich absorbiert wird.

Um einen sichtbaren Effekt zu erzielen, muss die Eigenschaft Hauptteil oder Kante ungleich Null sein.

Abbildung 17.58. Beispiel für Eigenschaft »Aufhellen« (»Hauptteil« auf 75,0 gesetzt)

Beispiel für Eigenschaft »Aufhellen« (»Hauptteil« auf 75,0 gesetzt)

-25,0

Beispiel für Eigenschaft »Aufhellen« (»Hauptteil« auf 75,0 gesetzt)

0,0

Beispiel für Eigenschaft »Aufhellen« (»Hauptteil« auf 75,0 gesetzt)

+25,0


Shift X, Shift Y

Diese beiden Eigenschaften geben die Verschiebung an, wie sie durch Linsen erzeugt werden, die nicht exakt zentriert sind.

Genau wie bei der vorigen Eigenschaft muss die Eigenschaft Hauptteil oder Kante ungleich Null sein, um einen sichtbaren Effekt zu erzielen.

Abbildung 17.59. Example result of Shift X option (Main set to 70.0)

Example result of Shift X option (Main set to 70.0)

-100,0

Example result of Shift X option (Main set to 70.0)

0,0

Example result of Shift X option (Main set to 70.0)

+100,0


Use the selection as input, Use the entire layer as input

These options are common to GEGL-based filters. Please refer to Abschnitt 2, „Gemeinsame Funktionsmerkmale“.