6.7. Schlagschatten

6.7.1. Wirkungsweise

Abbildung 17.120. Anwendungsbeispiel für das Filter »Schlagschatten«

Anwendungsbeispiel für das Filter »Schlagschatten«

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter »Schlagschatten«

Anwendungsbeispiel für das GEGL-Filter »Schlagschatten«


Mit diesem GEGL-Filter können Sie einen Schlagschatten zu einem Bild, einer Auswahl oder einem Text hinzufügen. Sie können Farbe, Position und Größe des Schattens einstellen.

6.7.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterLicht und SchattenSchlagschatten … im Bildfenster aufrufen.

Dieses Filter ist normalerweise deaktiviert. Sie müssen einen Alphakanal zu Ihrem Bild hinzufügen, um ihn zu aktivieren.

6.7.3. Eigenschaften

Abbildung 17.121. Eigenschaften des Filters »Schlagschatten«

Eigenschaften des Filters »Schlagschatten«

Vorgaben, Vorschau, Ansicht teilen
[Anmerkung] Anmerkung

These options are described in Abschnitt 2, „Gemeinsame Funktionsmerkmale“.

X, Y

Die Ebene, die den Schlagschatten enthält, wird horizontal und vertikal um X bzw Y Pixel verschoben. Das heißt, der X- und Y-Versatz legt fest, wo der Schatten in Relation zum Bild platziert wird. Höhere Werte lassen den Schatten weiter entfernt erscheinen, niedrigere Werte näher am Bild.

Der Versatz kann jeweils negativ sein, was zu einem Schatten links von der Auswahl (Versatz X < 0) bzw. oberhalb der Auswahl (Y < 0) führt.

Wenn Sie neugierig sind, können Sie den Weichzeichnenradius auf 0 setzen und den Schlagschatten mittels X und Y verschieben. Jetzt können Sie den Schatten ganz deutlich sehen.

Weichzeichnenradius

Nach der Erstellung des Schattens wird ein Gaußscher Weichzeichner mit dem angegebenen Radius angewandt, was dem Schatten sein realistisches Aussehen verleiht.

Farbe

Der Schatten kann von beliebiger Farbe sein. Klicken Sie einfach auf die Farbprobe und wählen Sie eine Farbe, wenn sich der Farbauswahldialog öffnet, oder nutzen Sie die Pipette.

Deckkraft

Schattendeckkraft. Die Voreinstellung ist 0,500, aber Sie können einen beliebigen anderen Wert zwischen 0 (vollständige Transparenz) und 2,00 (vollständige Deckkraft) wählen.

6.7.4. Anwendungsbeispiel für das Filter »Schlagschatten«

Das GEGL-Schlagschatten-Filter verhält sich unerwartet: Wenn Sie das Filter genauso auf das Bild anwenden, wie Sie es mit dem veralteten Filter getan haben, passiert rein gar nichts!

Das gleiche Ergebnis wie mit dem veralteten Filter erhalten:

  1. Öffnen Sie das Originalbild.

  2. Öffnen Sie ein neues Bild, das etwas größer als Ihr Originalbild ist und füllen Sie es mit Transparenz.

  3. Kopieren Sie Ihr Originalbild und fügen Sie es ins neue Bild ein. Es entsteht eine schwebende Auswahl im Ebenendialog.

  4. Verankern Sie die schwebende Auswahl.

  5. Wählen Sie EbeneAuf Inhalt zuschneiden.

  6. Wählen Sie nun EbeneEbenengröße: Stellen Sie die Ebenengröße auf dieselbe Größe wie die Ihres Bildes ein und füllen Sie sie mit Transparenz. Klicken Sie dann auf Zentrieren und anschließend auf Größe ändern.

  7. Öffnen Sie den Dialog »Schlagschatten«: Eine Vorschau des Schattens wird unmittelbar auf der Leinwand angezeigt. Sie können die Voreinstellungen nach Belieben ändern.

  8. Fügen Sie eine weitere Ebene mit Bildgröße hinzu und füllen Sie sie mit der Farbe, die Sie als Hintergrund einstellen möchten. Schieben Sie diese Ebene auf die unterste Position des Ebenenstapels.

  9. Klicken Sie auf OK, um das Filter anzuwenden.

Das Filter auf eine Auswahl anwenden:

  1. Öffnen Sie das Originalbild.

  2. Öffnen Sie ein neues Bild, das genauso groß wie Ihr Originalbild ist und füllen Sie es mit Transparenz.

  3. Erstellen Sie die Auswahl

  4. Kopieren Sie die Auswahl und fügen Sie sie ins neue Bild ein. Es entsteht eine schwebende Auswahl im Ebenendialog.

  5. Verankern Sie die schwebende Auswahl.

  6. Wählen Sie EbeneAuf Inhalt zuschneiden.

  7. Wählen Sie EbeneEbene auf Bildgröße (mit Transparenz).

  8. Öffnen Sie den Dialog »Schlagschatten«: Eine Vorschau des Schattens wird unmittelbar auf der Leinwand angezeigt. Sie können die Voreinstellungen nach Belieben ändern.

  9. Fügen Sie eine weitere Ebene mit Bildgröße hinzu und füllen Sie sie mit der Farbe, die Sie als Hintergrund einstellen möchten. Schieben Sie diese Ebene auf die unterste Position des Ebenenstapels.

    Sie können auch Ihr Originalbild als Hintergrund verwenden: Machen Sie dazu die Auswahl rückgängig, duplizieren Sie das Bild und fügen Sie es als neue Ebene in das neue Bild ein. Schieben Sie die neue Ebene auf die unterste Position im Ebenenstapel.

  10. Klicken Sie auf OK, um das Filter anzuwenden.

Das Filter auf Text anwenden:

Für Text ist der Vorgang einfacher: Erstellen Sie den Text und wenden Sie das Schlagschatten-Filter direkt darauf an.