2.9. Verbesserungen für die Digitalfotografie

Einige der neuen GEGL-basierten Filter zielen direkt auf Fotografen ab: Belichtung, Schatten-Glanzlichter, Hochpass, Wavelet-Zerlegung, Panoramaabbildung und noch weitere werden einen wichtigen Bestandteil in Ihrer Werkzeugleiste einnehmen.

Darüber hinaus vereinfacht der neue Filter Komponente extrahieren das Extrahieren eines Kanals aus einem beliebigen Farbmodell (LAB, LCH, CMYK usw.) aus der aktuell ausgewählten Ebene. Falls Sie gewöhnt sind, dafür Bilder zu zerlegen und danach wieder zusammenzusetzen, wird Ihre Arbeit mit diesem neuen Werkzeug jetzt einfacher.

Außerdem können Sie nun entweder Darktable oder RawTherapee als GIMP-Plugins verwenden, um rohe Digitalfotos zu öffnen. Alle Versionen der beiden Anwendungen werden funktionieren.

A new Clip Warning display filter will visualize underexposed and overexposed areas of a photo for you, with customizable colors. For now, it’s mostly geared towards images where colors are stored with floating point precision. You will mostly benefit from this if you work on 16/32 bit per channel float images such as EXR and TIFF.

Mitwirkende: Michael Natterer, Ell, Thomas Manni, Tobias Ellinghaus, Øyvind Kolås, Jehan Pagès, Alberto Griggio …