7.52. Ebene skalieren

The Scale Layer command opens the Scale Layer dialog that allows you to resize the layer and its contents. The image loses some of its quality by being scaled. The command displays a dialog where you can set parameters concerning the size of the layer and the image quality.

7.52.1. Aufruf des Befehls

You can access this command from the image menubar through LayerScale Layer….

7.52.2. Beschreibung des Dialogfensters

Abbildung 16.135. Das Dialogfenster Ebene skalieren

Das Dialogfenster Ebene skalieren

Ebenengröße

Wenn Sie die Ebene über die Originalgröße hinaus vergrößern, werden die neuen Pixel aus den vorhandenen berechnet. Dieser Vorgang wird Interpolation genannt. Bitte beachten Sie, dass durch eine Interpolation, egal mit welchem Algorithmus, nie neue Informationen in die Ebene eingebracht werden. Wo keine Details in Ihrer Ebene sind, wird auch eine Vergrößerung keine hinzaubern können. Vielmehr kann die Ebene nach einer Skalierung unscharf wirken.

Breite; Höhe

Wenn Sie den Dialog aufrufen, werden in den Eingabefeldern Breite und Höhe zunächst die bisherigen Ausmaße angezeigt. Sie können diese beliebig verändern. Hinter den Eingabefeldern wird ein Kettensymbol angezeigt. Ist dieses geschlossen, wird GIMP das Seitenverhältnis automatisch konstant halten. Wenn Sie also für die Breite oder Höhe der Ebene einen neuen Wert eintragen, so wird GIMP den jeweils anderen Wert automatisch anpassen. Sollten Sie das Seitenverhältnis ändern wollen und für Breite und Höhe der Ebene unabhängig voneinander Werte eingeben wollen, so müssen Sie das Kettensymbol zunächst durch Anklicken öffnen.

Neben der Einstellung der Ebenengröße in Pixeln stehen Ihnen noch weitere Maßeinheiten in einem Klappmenü zur Auswahl. So können Sie beispielsweise sehr einfach die Ebenengröße prozentual einstellen. Außerdem stehen Ihnen hier physische Längeneinheiten wie Millimeter oder Zoll zur Auswahl. Wenn Sie diese verwenden, wird die notwendige physische Auflösung in Pixel von GIMP automatisch unter Berücksichtigung der im Dialogfenster angegebenen X-/Y-Auflösung bestimmt.

If you enlarge a layer, the missing pixels are calculated by interpolation, but no new details are added. The more the layer is enlarged, and the more times it is enlarged, the more blurred it becomes. The exact result of the enlargement depends upon the interpolation method you choose. After scaling, you can improve the result by using the Sharpen (Unsharp Mask) filter, but it is much better for you to use a high resolution when scanning, taking digital photographs or producing digital images by other means. It is an inherent characteristic of raster images that they do not scale up well.

Qualität

Um eine Veränderung an der Ebenengröße vorzunehmen, müssen entweder vorhandene Pixel entfernt oder neue Pixel zum Bild hinzugefügt werden. Mit welchem Verfahren dies geschieht, bestimmt maßgeblich die Qualität des Ergebnisses. GIMP stellt Ihnen hierzu verschiedene Algorithmen zur Auswahl:

Interpolation
Keine

Mit dieser Einstellung wird keine Interpolation durchgeführt. Die einzelnen Pixel werden durch einfaches Weglassen oder Duplizieren entfernt bzw. hinzugefügt. Das geht zwar sehr schnell, die Ergebnisse sind aber von sehr geringer Qualität.

Linear

In dieser Einstellung wird eine lineare Interpolationsmethode verwendet. Diese ist ein guter Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Qualität.

Kubisch

Mit dieser Einstellung wird eine kubische Interpolationsmethode verwendet. Diese ist zwar in der Berechnung recht aufwändig, erzeugt aber qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Sinc (Lanczos3)

Die Lanczos-Methode verwendet die mathematische sinc[12]-Funktion, um eine Interpolation mit hoher Qualität zu erreichen.



[12] Sinus cardinalis